Im Hotel Gude wohnen Sie weit weg vom Alltag – und doch nah an der Heimat: denn Kassel liegt in der Mitte Deutschlands, wo sich die wichtigen Nord-Süd- und Ost-West-Verbindungen für den Schienen- wie für den Autoverkehr kreuzen. Hierher hat man es von nirgendwo richtig weit.

Entfernung nach Kassel bzw. Reisezeit

Stadt Kilometer DB-Zugstunden [*ohne Umstieg]
Berlin 367 km *2.42 h
Essen 188 km *2.39 h
Frankfurt Main 190 km *1.22 h
Hamburg 312 km *2.22 h
Köln 243 km 2.55 h
München 482 km *3.23 h
Stuttgart 283 km *2.52 h

Der gut ausgebaute Nahverkehr (und eine Haltestelle vor unserem Haus) lädt dazu ein, Kassel mit Bus und Tram zu erkunden. Zahlreiche Parkmöglichkeiten auch im Innenstadtbereich (das Hotel Gude verfügt über eine eigene Parkgarage und viele kostenlose Parkplätze) ermöglichen ebenso die entspannte Anreise mit dem eigenen PKW.

Sollten Sie unsicher sein, welches Verkehrsmittel für Sie passend ist: Die Deutsche Bahn (www.bahn.de) bietet unter »Aktuelle Angebote & Tipps für Sie« –> »Vergleich Bahn-Flug-PKW« einen CO2-Rechner an, der den Emissionsausstoß der verschiedenen Verkehrsmittel vergleicht.

Das Hotel Gude liegt am Rande der Innenstadt im historischen Ortsteil Niederzwehren, der zu Fuß erkundet werden möchte. Die Straßenbahn bringt sie aber auch in 11 Minuten (ohne Umstieg) ins Zentrum mit seinen vielfältigen Angeboten.

Fragen zur Anreise richten Sie bitte an die Rezeption:
rezeption@hotel-gude.de
Telefon +49.(0)561.4805-0

Anfahrt mit dem Auto

Wenn Sie mit dem Auto anreisen, werden Sie über die Abfahrt Kassel-Niederzwehren von der A 49 direkt zu uns geführt: einfacher geht es nicht.

Sollten Sie, für sich selbst oder für Ihre Gäste, ein PDF mit der Anfahrtskizze im Format A4 zum Ausdruck wünschen, so klicken Sie auf die Karte.

nach oben

Anfahrt mit der Bahn

Bei der Anreise mit der Bahn (www.bahn.de) zum Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe haben Sie die Wahl: Auf dem Bahnhofsvorplatz warten Taxen, die Sie in ca. 10–15 Minuten zum Hotel Gude bringen. Die Taxizentrale Kassel erreichen Sie auch unter der Nummer 0561.88111.

Ebenfalls auf dem Bahnhofsvorplatz fahren die Straßenbahnen (Fahrpläne unter www.kvg.de) der Linien 1 (Richtung Holländische Straße oder Vellmar Nord) und 3 (Richtung Ihringhäuser Straße) ab, die Sie in 10 Minuten zur Haltestelle Rathaus bringen. Dort steigen Sie um in die Linie 5 (Richtung Baunatal) oder 6 (Richtung Schulzentrum Brückenhof) und steigen nach 11 Minuten an der Haltestelle Dennhäuser Straße aus. Von der Haltestelle aus gehen Sie 100 Meter in Fahrtrichtung zum Hotel Gude auf der linken Straßenseite. Die Straßenbahnen verkehren bis 23 Uhr regelmäßig. Das NVV-Servicetelefon für telefonische Auskünfte ist unter der Nummer 0180.2340180 täglich von 5–22 Uhr und freitags und samstags bis 24 Uhr erreichbar (6 Cent / Anruf aus dem Festnetz und max. 42 Cent/Min. aus dem Mobilnetz).

nach oben

Kassel-Niederzwehren

Wir tun alles dafür, dass Sie es schön haben im Hotel Gude: Noch schöner ist es, wenn man auch einmal vor die Tür treten kann. Das Hotel Gude liegt im historischen Ortsteil Niederzwehren, der einlädt zu kurzen Spaziergängen und längeren Erkundungstouren.

Dorothea Viehmann (1755–1815), eine der bedeutendsten Zuträgerinnen für die Märchensammlung der Brüder Grimm, lebte mit ihrer Familie hier: Ihr liebevoll restauriertes Wohnhaus steht im sogenannten Märchenviertel. Begeben Sie sich auf Spurensuche; finden Sie die Büste, die an die berühmte Niederzwehrenerin erinnert oder ihre Grabplatte auf dem Friedhof Niederzwehren oder ihren Gedenkstein an der Matthäuskirche.

Im Dorothea-Viehmann-Park finden Sie Ruhe – während der Dorothea-Viehmann-Weg Bewegung verspricht. Er verbindet das Brüder Grimm-Museum mit dem Brauhaus Knallhütte über eine ca. dreistündige Wanderung. (Ein Wanderführer ist an der Rezeption erhältlich.) Die Knallhütte ist berühmt ist für ihre Bierspezialitäten. Eine zünftige Mittagszeit stärkt Sie für den Rückweg – sofern Sie nicht die öffentlichen Verkehrsmittel vorziehen. (Mit dem Bus 63 oder 64 Richtung Baunatal-Altenbauna Stadtmitte; dort umsteigen in die Tram Linie 5 Richtung Holländische Straße – insgesamt 30 Minuten.)

Übrigens: Ich wohne mit meiner Familie auch in Niederzwehren und fühle mich diesem Ortsteil besonders verbunden.

nach oben

Anbindung in die City

Die Kasseler Innenstadt erschließt sich vom Rathausplatz aus, den Sie – von der Tramhaltestelle vor unserem Haus ausgehend – mit der Linie 5 (Richtung Holländische Straße) oder 6 (Richtung Wolfsanger) in 11 Minuten erreichen.

In der Innenstadt finden Sie vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, kulturelle Angebote (Brüder Grimm-Museum, Museum Fridericianum, Naturkundemuseum Ottoneum, Staatstheater Kassel u.a.) und gastronomische Angebote.

nach oben

Grünanlagen & Sport

Kassel ist eine grüne Stadt am Fluß! Der Bergpark Wilhelmshöhe mit dem Schloss Wilhelmshöhe und der Auepark mit Schloss Orangerie sind die bedeutendsten Gartenkunstwerke im Stadtgebiet.

Vom Hotel Gude aus fußläufig erreichbar ist im Westen das Naturschutzgebiet Dönche, das von zahlreichen Spazier- und Wanderwegen durchzogen ist. Nach Nord-Osten hin gelangen Sie über ruhige Wege in die Fuldaaue (sofern Sie nicht 3 Tramhaltestellen bis Park Schönfeld fahren wollen), die zusammen mit der Dönche und der Karlsaue das innerstädtische Landschaftsschutzgebiet begründet. Über die Fuldaaue erreichen Sie auf reizvollen Spazierwegen die Karlsaue, eine ursprünglich barocke Gartenanlage. Am Schloss Orangerie vorbei gelangen Sie über die Gustav-Mahler-Treppe zum Friedrichsplatz im Zentrum von Kassel. Wegbeschreibungen und Jogging-Strecken erfragen Sie bitte an der Rezeption.

Neben dem Badesee in der Fuldaaue mit Stränden und einem großen Spielplatz und dem Auebad lädt die Eissporthalle zu sportlicher Betätigung ein. Im Umland können Sie Golf spielen oder paddeln; radfahren oder wandern. Wir beraten Sie gerne.

nach oben

Kassel & Umland

In diesem Jahr feiert die Stadt Kassel ein Doppeljubiläum: 1100 Jahre Stadt Kassel und 200 Jahre Märchensammlung der Brüder Grimm.

Die reiche und wechselhafte Geschichte der ehemaligen Residenzstadt der Landgrafen von Hessen-Kassel (und später Sommerresidenz der deutschen Kaiser) wird sichtbar in zahlreichen Baudenkmälern, Gartenkunstwerken und Kunstsammlungen. Heute ist Kassel administratives, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Nordhessens – und eine Universitätsstadt mit knapp 20.000 Studierenden.

nach oben

Museen

Theater, Oper, Balett

Ausflugziele in der Region

nach oben